Beyond the big six

Stelle dir selbst folgende fragen:

    Du trainierst seit mindestens einem Jahr intensiv mit Kettlebells?

 

    Du beherrscht die Big Six und willst noch mehr?

 

√    Du willst wissen, was sich unter dem Begriff "Advanced Basics" verbirgt?

 

    Du willst effektive Programming Strategien, die Dir auch in Zukunft Deinen Trainingsfortschritt sichern?

 

    Du bereitest Dich auf den RKC II vor und möchtest die Techniken sauber erlernen?

 

 

Wenn Du diese Fragen mit Ja beantwortest,

dann ist der Beyond the Big Six Workshop genau das Richtige für Dich.

 

Du hast bereits ein beachtliches Trainings-Niveau erreicht und langsam wird die Luft dünner.

Die tief hängenden Früchte sind abgeerntet - ab jetzt musst Du Dir etwas einfallen lassen,

um weiterhin gute Fortschritte zu machen.

 

Besonders bei Oberkörper-Übungen braucht es einen abwechslungsreichen Trainingsplan,

um nicht in Plateaus hängen zu bleiben.

Die Advanced Basics geben Dir genau das Werkzeug, das Du brauchst.

Welche voraussetzungen werden benötigt?

Damit Du von dem Kurs voll profitieren kannst, solltest Du folgende Voraussetzungen mitbringen:

 

-   Eine sichere Beherrschung der RKC Big Six .

-   RKC Kettlebell Führerschein (keine Voraussetzung aber eine gute Idee)

Snatchtest mit mindestens 20 kg für Männer und 10 kg für Frauen.

-   32 kg Military Press für Männer, 16 kg Military Press für Frauen,

     sollte keine grosse Herausforderung sein.

 

Als einer der ersten Level II Hardstyle Instruktoren in Deutschland zeige ich Dir,

wie die "Advanced Basics" richtig eingesetzt werden.

Ich erkläre Dir, wie Du die zusätzlichen Übungen am besten in Deinen Trainingsplan integrierst,

um den grössten Nutzen daraus zu ziehen.

Die advanced basics:

    Die Dynamischen Presses: Push Press und Jerk

               - Sie dienen Dir als Assistenz-Übungen, um denen Military Press weiter zu steigern.

 

    Die Windmill

               - Für Rumpfstabilität der besonderen Art

 

√    Der Bent Press

               - Der stärkste Press, den es gibt.

 

    Die Pistol

               - Ein Bein für doppelte Power.

 

    Der Tactical Pull Up

               - Die schwierigste Klimmzug-Variante die es gibt.

Impressionen aus dem Kursprogramm:

Der Pistol-Squat

Der Tactical Pull Up

Die Windmill

Der Bent-Press

Das bringt dir der kurs:

    Wie setzt Du realistische Ziele?

 

    Wie erstellst Du einen funktionierenden Trainingsplan?

 

√    Wie viel (oder wenig) kannst Du trainieren ohne Deinen Fortschritt zu gefährden?

 

    Welche Strategien helfen Dir Deinen Press weiter zu steigern?

 

    Welche Hindernisse liegen auf Deinem Weg und wie kannst Du sie umschiffen?

 

    Wie nutzt Du die Kraft Deines Geistes, um mehr Leistung zu bringen?

 

Die Antworten auf diese Fragen wirst Du in meinem Kurs erhalten.

Wann & WO ?

Wann?

 

Wo?

 

 

 

Kostenpunkt?

Noch unbestimmt - bei Interesse bitte melden

 

Im Kettlebell Studio Gilching

Adresse:

Brucker Strasse 49 in Gilching

 

239 € bei Buchung vor dem 1.Juni

259 € für alle Spätentschlossenen

199 € für zertifizierte Instruktoren

Was unsere Kunden sagen...

Michael sagt:

 

ich habe bei Dir an den Workshops Big Six und Beyond Big Six teilgenommen und war jedes Mal begeistert. Deine Technikkorrekturen haben mich jedes Mal enorm verbessert und ich konnte es kaum erwarten, dass Erlernte von Dir so schnell wie möglich umzusetzen.

Du bist einer der kompetentesten, sympathischsten und motivierendsten Trainer die ich kenne. Die weite Anfahrt hat sich gelohnt und ich kann nur jedem empfehlen, der seine körperliche Leistungsfähigkeit verbessern will, bei Dir zu trainieren.

 

Auf diesem Weg noch einmal vielen Dank und bis bald.

 

Deborah sagt:

 

Ich habe am Beyond Big Six Kurs von Florian teilgenommen.

Der Kurs war echt super. Unter anderem hat es mir sehr geholfen einige meiner Schwachpunkte ausfindig zu machen. Dementsprechend hat mir dann Florian verschiedene Tipps gegeben wie man diese Schwachpunkte adressieren kann und sich weiter verbessern kann.

Wir haben im Kurs verschiedene Progressionen von verschiedenen Übungen gezeigt bekommen.

Am Anfang des Kurses haben sind wir nochmal die Big Six Übungen durchgegangen. Das war insofern sehr gut, weil sich ja doch immer einige kleine Fehler in der Technik einschleichen die ein Experte wie Florian auch gleich merkt und man gleich korrigieren kann.

 

 

Jetzt Platz sichern

 

Blog

Start

Coaching

Newsletter

Kontakt

WdM