Blog

Start

Coaching

Newsletter

Kontakt

WdM

Workout des Monats - Oktober 2014:

 

Swing-Rolls

 

Manchmal werde ich gefragt ob Kettlebell Training sich denn mit anderen Trainingsformen kombinieren lässt - klar zum beispiel so:

 

Intensität: 8 auf einer Skala von 1 - 10

Typ: Interval Training Kettlebell und Movement Flow

Interval: 20on/20off für 30 Sätze

 

Übungen: Swing und Rolls (siehe Video)

 

Dieses Workout brauchst Du ein bisschen Platz und zwei Kettlebells eine Schwere und eine etwas leichtere. Das Workout geht so:

 

Interval 1: Double Swing leichtere Kettlebell

Interval 2: Single Swing links leichtere Kettlebell

Interval 3: Single Swing rechts leichtere Kettlebell

Interval 4: Dead Stop Swing Schwere Kettlebell (5 Reps dann Pause bis zum Ende des Intervals)

Interval 5: Rolls (siehe Video)

Und wieder von vorne ;-)

...

Statt der Rolls kannst Du natürlich auch irgend einen anderen Movement Flow einbauen - aber ich finde die Rollen bilden einen guten Kontrast zu den Swings und halten geschmeidig. Achte darauf das keine Hindernisse im weg liegen und das der Boden auf dem Du rollst eben ist. Variante 1 ist für Leute die das Rollen erst lernen müssen, wer schon recht sicher ist kann die Variante 2 probieren und die Profis sollten sich mit Variante 3 am wohlsten fühlen. Du kannst natürlich auch mischen, probiere aber vor dem Training mal aus mit welcher Variante Du zurecht kommst und übe diese ein wenig.

Ein paar Worte zum Untergrund am komfortabelsten rollt es sich natürlich auf Judo Matten aber auch härterer Boden ist geeignet solange er eben ist. Je härter der Boden um so schneller lernst Du richtig zu rollen ;-)

 

 

Viel Spaß!

 

PS: Berichte wie es Dir ging!

 

 

zurück...