Start

Coaching

Newsletter

Kontakt

WdM

Blog

Workout des Monats - Juli 2016:

 

Kettlebell Transport - mal anders

 

Jetzt da der Sommer uns endlich fest im Griff hat, trainieren wir in meinem Gym immer öfter im freien. Es gibt direkt vor dem Gym einen freien Platz auf dem man schöne Sachen machen kann, aber manchmal braucht es auch etwas Abwechslung. Einige hundert Meter entfernt von unserem Studio ist ein flacher Hügel, der sich hervorragend für Hillsprints eignet - die Frage ist nur: Wie kommen die Kettlebells da hin?

 

Aus der Not eine Tugend machen!

 

Klar könnten wir die Kettlebells einfach hinschleppen, aber warum soll der hinweg nicht gleich ein Teil des Trainings sein? Im folgenden also ein paar Ideen wie sich Kettlebells unterhaltsam transportieren lassen.

Je nach Dosierung kann der Transport als Warm Up dienen, oder auch schon Teil das Workouts sein.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ablauf

 

Am besten lässt sich der Transport in Zusammenarbeit mit einem Partner bewerkstelligen: Einer arbeitet, der andere macht so lange Pause und achtet auf andere Verkehrsteilnehmer. Wer alleine unterwegs ist sollte erstens einen Platz suchen wo wenig Verkehr ist (möglichst keine Autos) und zweitens Pausen einbauen.

 

Denke dir zunächst eine passende Übungsfolge aus - zu Deiner Inspiration ein paar Beispiele:

Jede Rep = ein Schritt: 10 Step Swing, 5 Goblet Squats, 5/5 Clean und Press

Jeder Satz 10 Schritte: 10 Double Swings,  5/5 Cleans, 5/5 Snatches

Jeder Satz 10 Schritte: 10/10 Single Swings, 5/5 Clean/Squat/Press

Oder natürlich jede mögliche andere Kombination....

 

Du solltest pro Wiederholung mindestens einen Schritt machen - sonst kommst Du nicht vom Fleck. Allerdings musst kannst Du wie in den Beispielen 2 und 3 Übungen zu Sätzen zusammenfassen und dann die entsprechende Zahl Schritte machen. Je nach dem in welcher Position die Kettlebell landest, so trägst Du sie dann.

Tipp zum Schluß: Wenn Du nicht nur einmal über den Hof willst, dann kommen auf diese Art und weise ordentlich Reps zusammen - nimm eine Kettlebell die für höhere Wiederholungszahlen gut ist.

 

 

Viel Spass!

 

Ich würde mich freuen zu lesen wie weit Du es geschafft hast