Start

Coaching

Newsletter

Kontakt

WdM

Blog

Workout des Monats - Januar 2017:

 

Die Januar 30 Tage Challenge

 

Jedes Jahr gibt uns der Jahreswechsel Gelegenheit  kurz inne zu halten und zu reflektieren wie wir unser Leben besser machen können. Und da die Weihnachts-Futterei unmittelbar vor dem Jahreswechsel stattfindet, und die Hose häufig etwas spannt, haben viele dieser Vorsätze mit weniger / besser essen oder mehr Sport zu tun. Die Jungs und Mädels im Fitness Studio um die Ecke wissen das auch und warten schon darauf Dir einen super günstigen 24 Monats Vertrag anzudienen. Damit haben sie den ganzen Januar und einen Teil des Februars die Bude voll, bevor wieder selige Ruhe einkehrt in den heiligen Hallen.

Wir machen hier bei KettlebellGermany.de einen anderen Ansatz: wir möchten Dir helfen ein regelmäßiges Trainings-Programm zu etablieren, das Du über längere Zeit, trotz Alltagsbelastung durch ziehen und damit Ergebnisse erzielen kannst .

 

Der Grundgedanke

 

Wenn es wichtig ist, dann mach es jeden Tag! Das Programm folgt der Idee von Master RKC Dan John's "40 Tage -1 Workout" -Programm. Das Ergebnis kommt also nicht durch die einzelne Trainingseinheit zustande, sondern durch die Summe der Einheiten. Du machst jeden Tag ein kurzes, wiederkehrendes Programm und wirst so extrem schnell in allen Üungen besser. Dabei habe ich die Übungen so gewählt das der Übertrag möglichst groß ist - rechne also damit auch im Alltag etwas von Deinem Training zu spüren. ACHTUNG! Die Trainingseinheiten sind nicht dazu gedacht  Dich zum schwitzen und keuchen zu bringen - im Gegenteil: es ist gut möglich das Du das Gefühl haben wirst nicht mal richtig warm geworden zu sein!

 

Das Programm

 

 

Die folgende Übungsfolge machst Du für die

nächsten 30 Tage jeden Tag:

  • ein Turkisch Get Up links und rechts
  • 5 Kettlebell-Kniebeugen
  • 4 Military Press links und rechts
  • 10 Ruderzüge links und rechts
  • 5*5 Swings

 

Startgewicht:

Wähle für jeder der Übungen eine Kettlebell

aus mit der Du die vorgegebenen Wieder-

holungen problemlos und sicher schaffst.

 

Progressionen:

 

Alle Progressionen bei diesem Programm erfolgen nach Gefühl, und nicht nach Zeitplan. Bleibe bei jeder Übung so lange bei dem aktuellen Gewicht/Wiederholungszahl bis es so leicht ist das Du eine schwerere Kettlebell oder mehr Reps machen willst.

 

Get Up:
Wenn sich der Get Up
zu leicht anfühlt, nimm die nächst größere Kettlebell.

 

Kettlebell-Kniebeugen, Military Press, Ruderzüge:

Wenn Du das Gefühl hast das es Dir zu leicht wird, machst Du am nächsten Tag eine Wiederholung mehr (beidseitig).

Wenn Du bei 10 Kniebeugen, 10 Presses oder 20 Ruderzügen angekommen bist, nimm eine schwerere Kettlebell (oder eine zweite im Falle der Kniebeuge).

 

Swing:

Versuche hier noch härter zu arbeiten und Dich noch stärker anzuspannen bevor Du zur nächsten Kettebell wechselst - Die Kettlebell sollte hier immer relativ leicht sein so das Du volle Power geben kannst.

 

 

Trage Dich in die KBG Januar 2017 Challenge Facebook eine Gruppe aufgemacht ein!
Poste hier wie es mit Deinem Training läuft, und hilf Dir und anderen dabei dran zu bleiben! Fragen zu Programm kannst Du hier natürlich auch stellen!

 

zurück...