Start

Coaching

Newsletter

Kontakt

WdM

Blog

Workout des Monats - Januar 2016:

 

Dan John's 10000 Swing Challenge

 

kürzlich hat Frank Delventahl, mein RKC II Kollege aus Hamburg es auf sich genommen den englischen Artikel zur 10000 Swing Challenge von Master RKC Dan John für uns auf deutsch zu übersetzen.

Hier der Link zumArtikel auf Frank's Webseite

 

Warum die 10000 Swing Challenge?

 

Wie häufig zum Jahresende ist es mir auch dieses

Jahr wieder passiert -  mein Training wie auch meine

Ernährung sind ein bisschen aus dem Ruder gelaufen.

Es war Zeit für einen Neustart!

Ich habe mich darum entschieden die 10000 Swing

Challenge endlich doch auszuprobieren.

Bisher hatte ich immer davon Abstand genommen,

weil befürchtete das hohe Volumen in Verbindung mit

meinen 2-4 Stunden Tae Kwon Do am Tag zum Problem

werden könnten.

Im Moment bin ich mitten in der zweiten Woche und

komme bisher sehr gut zurecht.

Wie genau die Challenge funktioniert und was Du Dir

an Ergebnissen aus der Challenge erwarten kannst,

kannst Du in Frank's Artikel nachlesen.

 

 

 

Worauf solltest Du achten?

 

  • Fang einfach an! - Die 10000 Swing Challenge macht ihrem Namen durchaus Ehre: 20 Trainingseinheiten mit 500+ Wiederholungen innerhalb eines Monats ist eine echte Herausforderung. Also denke nicht zu viel darüber nach, sondern starte einfach mal drauf los. Natürlich solltest Du berücksichtigen, das Du in den nächsten vier Wochen nicht in Urlaub oder auf Dienstreise musst.
  • Sprich darüber! - Wenn Du möglichst vielen Leuten in Deiner Umgebung erzählst was Du vor hast, erhöhst Du Deine Chancen durchzuhalten massiv. Vielleicht findest Du sogar ein paar Mitstreiter. Glaube mir, vor dem Ende des Programms wird ein Zeitpunkt kommen an dem Du darüber nachdenkst aufzuhören - und dann kannst Du jede Hilfe brauchen.
  • Achte auf Deine Technik - Ich habe es bestimmt schon 10000 mal ;-) geschrieben aber es lohnt sich es auch hier zu wiederholen: Achte bei jedem Swing den Du machst auf Deine Technik. Nicht nur reduzierst Du das Risiko einer Trainingsverletzung - Du verbesserst auch Dein zu erwartendes Trainingsergebnis.
  • Mach Deine Swings nicht nur um auf die 500 zu kommen - mach jeden einzelnen mit festem Blick auf Dein Trainingsziel.

 

Ich wünsche Euch Viel Spass bei Dieser Erfahrung und Vielen Dank an Frank für die Übersetzung!

 

zurück...